98er-Pokal

Das 98er-Pokal-Schießen hat im SV Gräfenberg bereits eine lange Tradition. Erstmals wurde um den Pokal, der der Form einer überdimensionalen Ordonnanzpatrone gleicht,  im Jahr 1987 sportlich gekämpft. Das Wettschießen um diesen Pokal, wie es der Name bereits sagt, wird ausschließlich mit dem 98er Karabiner im Kaliber 8 x 57IS ausgetragen. Es werden dabei im Sitzend aufgelegt-Anschlag 10 Schüsse auf Präzision, auf die auf halbe Größe reduzierte Scheibe Nr. 4, gemäß der Sportordnung des DSB abgegeben, welche die 100 m Disziplinen simulieren soll, da im SV Gräfenberg „nur“ ein 50 m-Schießstand zur Verfügung steht (siehe hier die Scheibe in Originalgröße auf Seite Nr. 76).