25 M Pistole 9 x 19 Disziplin Nr. 2.53

Die 25 M Pistolen-/Revolver-Disziplinen im Großkaliberbereich unterscheiden sich nicht nur im Kaliber, sondern auch vom Ablauf, vom Schießmodus, vom zulässigem Gesamtgewicht der Waffen und von der Anschlagart von der 25 M Pistole 2.40 (Kleinkaliber). Innerhalb der 25 M Pistolen-/Revolver-Großkaliberdisziplinen ist der Schießmodus jedoch genau gleich, weshalb der Ablauf und der Schießmodus nur hier im Detail erklärt wird und bei den anderen Kaliberklassen jeweils auf diese Disziplin (25 M Pistole 9 x 19) Bezug genommen wird. Geschossen wird in 4 Kaliberklassen nämlich 9 x 19, .357 Magnum, .44 Magnum und .45 ACP. Bei allen Kalibern muß die Munition den in der Sportordnung des DSB geregelten Mindestimpuls (MIP) leisten (siehe hier Seite 146). Dieser berägt bei der Patrone 9 x 19 MIP 250. Das Gesamtgewicht der Waffen darf maximal 1500 g (Ausnahme: Revolver .44 Magnum mit max. 1550 g), der Abzugswiderstand muß mindestens 1000 g betragen. Die zulässige maximale Lauflänge liegt bei 153 mm (Ausnahme: Revolver .44 Magnum mit max 166 mm), die maximale Visierlinie bei 220 mm. Alle 4 Kaliberklassen dürfen im Beidhand-Anschlag stehend freihändig geschossen werden und sind daher auch für die Schützen geeignet, die mit dem klassischen Luftpistolen- und KK-Sportpistolen-Einhandanschlag etwas auf dem Kriegsfuß stehen. Die Scheibenentfernung beträgt 25 m. Der Wettkampf besteht aus 2 Teilen, nämlich aus einem 150 Sekunden-Teil und einem 20-Sekunden-Teil. Vor dem Wettkampf dürfen 5 Pobeschüsse in 150 Sekunden auf die Präzisionsscheibe Nr. 4 (siehe hier auf Seite 76) gemäß der Sportordnung des DSB abgegeben werden. Nach dem Probeschießen folgen 4 x 5 Wertungsschüsse in je 150 Sekunden auf die Präzisionsscheibe. Im Teil 2 werden 4 x 5 Wertungsschüsse (ohne weitere Probeschüsse) in je 20 Sekunden auf die Duellscheibe abgegeben.

Geschossen wird der 150 Sekunden Teil auf die Scheibe Nr. 4 (siehe hier auf Seite Nr. 76) und der 20 Sekunden Teil auf die Scheibe Nr. 10 (siehe hier auf Seite Nr. 79) gemäß der Sportordnung des DSB.

Näheres zu dieser Disziplin finden Sie hier auf den Seiten 17 – 106 und hier auf den Seiten 127 – 154.